Was ist eigentlich … Solarpunk?

Foto: Unsplash/Nathan Wright

Die Zukunft ist Punk. In der populären Wahrnehmung ist das vor allem Cyberpunk, eine eher düster-graue technologische Dystopie. Es gibt aber viele andere -punk Genres innerhalb der Science-Fiction. Eins davon ist eine grüne Utopie: Solarpunk.

Stell dir vor, du gehst eine Straße in deiner Stadt entlang und siehst vor allem grüne Pflanzen. Du läufst vorbei an Repair Shops und kleinen Cafés in Jugendstil-Optik. Du riechst Hochbeete (keine Abgase) und hörst Fahrradklingeln (keine Motoren). Klingt utopisch? Ist es auch. Aber diese grüne, nachhaltige, recyclebare Stadt steht im Zentrum eines relativ neuen Science-Fiction-Genres: Solarpunk. Ein Genre, das sich die Hoffnung groß auf die Fahnen geschrieben hat, die Hoffnung, dass die Zukunft besser werden könnte.

Bekannt wurde das Konzept Solarpunk vor allem durch einen Post auf Tumblr im Jahr 2014, der auch die Jugendstil-Ästhetik mit ins Spiel brachte. In dieser Zukunftsvision hat die Menschheit gemeinsam nachhaltige Lösungen gefunden, um den Klimakollaps aufzuhalten und das Leben lebenswert(er) zu gestalten. Grundpfeiler von Solarpunk sind zum Beispiel Solarenergie (daher auch der Name) oder die Wertschätzung handwerklicher Fähigkeiten.

Solarpunk versteht sich aber nicht nur als utopisches Genre, sondern als Bewegung mit der zentralen Frage, wie es konkret gelingen kann, diese post-kapitalistische, optimistische Zukunft zu erreichen. Dabei geht es nicht um den Lifestyle vermeintlicher urbaner Eliten, sondern um essentielle Forderungen wie sauberes Wasser und Energie für alle. Klar ist bei Solarpunk nämlich auch: Diese Revolution sollen sich alle leisten können. 

Wo finde ich Solarpunk?

  • Solarpunk zum Lesen: Einen guten Überblick über Anthologien und Romane mit Solarpunk-Elementen, zum Beispiel von Kim Stanley Robinson, gibt es bei Tor Online.
  • Solarpunk zum Gucken: Hier gibt es erst wenig explizit Solarpunkiges, aber futuristisch-utopische Serien wie Star Trek: The Original Series oder The Next Generation können als Vorreiterinnen gesehen werden.
  • Solarpunk auf der Straße: Gibt es überall, wo Leute Guerilla Gardening betreiben. Denn auch das gehört zu Solarpunk: Wir können jetzt sofort und überall damit anfangen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.